loading content
Beitrag 1 bis 10 von 28 Beiträgen.
Fahrtwind |
07.08.2020 | 1 |
..

Zweites Detail



Dankbarkeit ist Wein für die Seele,
komm, betrinke dich !

Rumi
Fahrtwind |
06.08.2020 | 2 |
..

Erstes Detail


Ein Haus mit Geschichte, ein Haus mit Ausstrahlung erwartet unsere Klienten.
Wir freuen uns den zweiten Standort des Konzentrums vorzustellen.
Bald ist es soweit !
Weitere Details folgen.
Fahrtwind |
30.07.2020 | 3 |
..

Neues entsteht !


Frühling wars, mitten in der Zeit des Rückzugs.
Genau in dieser Zeit durfte ich dank einer Klientin dieses wunderschöne Haus besichtigen. Ich habe mich sofort begeistert und der Wunsch hier zu arbeiten ist gereift.
Ab 1. September ist es soweit. Wir sind Menschen aus vielen verschiedenen Arbeitsbereichen, die sich in diesem Haus zu einer Gemeinschaft zusammenfinden.
Am 13. September laden wir ein zu unserer Eröffnung und einem Tag der Offenen Türe.
Fahrtwind |
27.04.2020 | 4 |
..

Freude und Fülle


Wir freuen uns, das Konzentrum ist wieder offen. Bis bald !
Fahrtwind |
04.04.2020 | 5 |
..

Saft und Kraft


Ich war auf einem Wildkräuter Spaziergang und konnte nicht warten, mir daraus ein Süppchen zu kochen 😊.

Das frische und zarte Grün der Bäume und Kräuter öffnet das Thema des Holzelementes, in der "Chinesischen Medizin" dem Frühling zugeordnet.
Stichwörter dieses Elementes sind:

Jugend/ Geschmeidigkeit/ Saftgkeit/ Grün / Sauer/ Ausdauer

Heute war mein Kontakt mit meiem Baum, durch sein zartgrünes Kleid von ganz neuer Qualität. Ich bin noch ganz erfüllt davon.

Ich stehe heute wie ein Baum im grünen Frühlingskleid, und Du ?
Fahrtwind |
31.03.2020 | 6 |
..

Raum und Zeit
Energie und Materie
Lebenskraft und Ordnung


Beginne mit, "stehen wie ein Baum".
Anleitung im Blog vom 24. März 2020

Übung: Atmend, dich verbindend, öffnest du dich der Aufmerksamkeit für den Raum. Der Raum beginnt an deiner Hautgrenze.

1. Atemzug: Der Raum beginnt an deiner Hautgrenze, dehnt sich weit aus, einatmend bis in die Unendlichkeit.
Weit hinaus in den zeitlosen Raum.
Ausatmend, du lässt dich zum Zentrum deines Körpers hin sinken und entspannen. Du bleibst aufgerichtet zwischen Himmel und Erde.

2. Atemzug: Der Raum beginnt in deiner Lunge. Die Luft beim Einatmen bringt den zeitlosen Raum tief in dein Inneres. In jede Lungenalveole.
Der Raum der Unendlichkeit stösst auf die allerfeinste Grenze: Das feine Gewebe deiner Lunge, das den hauchdünnen Übergang von Innen und Aussen definiert.
Spüre beim Ausatmen nach, wie das Zusammentreffen der Energie der Luft in deinem Lungengewebe wirkt.

3. Atemzug (Verbindung von 1. und 2. Atemzug):
Verbinde die Aufmerksamkeit des Raumes, ausgehend von deiner Haut und dem Ausdehnen, ausgehend von deinem Lungengewebe, weit hinaus in den zeitlosen Raum.
Beim Ausatmen, lasse die ordnende Kraft wirken:

"Ich atme"
"Ich bin "

Atmend im Raum/Zeit Continuum, ordnet sich die Energie in Lebenskraft, Bewegung und Lebendigkeit.

Geniesse diese Reise der Vertiefung. Vom feinstofflichen Atem, ausdehnend und zurück in deinen Körper, in seine stoffliche Kraft.

Fahrtwind |
26.03.2020 | 7 |
..

Die Luft verbindet uns mit dem Raum. In uns und um uns herum.


Grundübung: "Stehen wie ein Baum".
Siehe letzten Beitrag.

Übung: Dein Fokus liegt auf dem Raumempfinden, diese Wahrnehmung entsteht in deinem Körper bei jeder Einatmung.

Visualisiere einen Sonnenschirm in dir, hebe die Arme, einatmend, seitwärts vom Körper in die Waagrechte.
Beim Einatmen entfaltet sich in dir dieser Sonnenschirm. Er spannt sich weit auf, weit in deinen Körperraum, in alle Richtungen.

Visualisiere diesen grossen, weiten Atemraum während einer kurzen Atempause.

Visualisiere, mit langsam sinkenden Armen ausatmend, wie sich der Stoff des Sonnenschirms zur Mittelachse hin wieder einrollt. Alle verbrauchte Luft wird so in den Aussenraum entlassen.

Visualisiere, deine Lungen sind leer.

Deine Mittelachse ist aufgerichtet zwischen Himmel und Erde. Spüre deine Füsse und die Erde, den Himmel und den weiten Raum ausserhalb deiner Selbst.
Geniesse die Atempause, den Moment der Ruhe und der Leere.

Wiederhole diese Atmung so oft du Zeit hast. Kombiniere, wenn du möchtest, die Übung mit einem Duft oder einer Farbe.

Die Farbe, die zur Lunge gehört ist Weiss. Der Duft von Rosmarin, Thymian, Eukalyptus, Kiefer usw. stärkt die Atmung.
Fahrtwind |
24.03.2020 | 8 |
..

Dein Baum in voller Pracht, die Farbe Weiss ist die Farbe der Lunge.
"Du stehst wie ein Baum"
"Atmen ist geben und nehmen"


Einführung:
Bitte auf deinem nächsten Spaziergang einen Baum, dich beim Atmen zu unterstützen.
Stell dich hüftbreit hin. Interagiere über deine Füsse mit deinem Baum. Fühle die Wurzeln, die tief ins Erdreich greifen, gehe mit deiner Aufmerksamkeit mit in die Tiefe, fühle über die Füsse die tiefe Verbindung und die Ruhe, die einkehrt. Nimm dir mindestens 5 Minuten dafür Zeit.

Du stehst wie ein Baum

Übung für die Lunge:
Bringe deine Arme einatmend über die Seite deines Körpers weit über deinen Kopf.

Visualisiere weisses, reines Licht, fühle die Luft, die deine Lungen füllt.
Schüttle 3mal kräftig deine Arme in die Luft und lass anschliessend die Arme ausatmend, langsam sinken.

Visualisiere wie verbrauchtes "Chi", Energie von Enge, Druck und Last tief in die Erde ausströmt.
Du schaffst Raum in dir für den frischen Neuanfang des Frühlings.
Zeig dich deinem Baum so frisch gestärkt, lass ihn teilhaben an deiner Wandlung, denk daran:

Das Thema ist geben und nehmen.

Sag dem Baum, dass du zurück kommst, um weiter zu üben und mit ihm zu teilen.

Fortsetzung folgt😊
Fahrtwind |
23.03.2020 | 9 |
..

Mitten in der Zeit von Angst und Bedrohung


Fühlst du deinen feinstofflichen Körper in der Angst ?
Ja, verbinde dich mit der Angst, frage dich wie du sie wahrnimmst.
Dein Körper fühlt, ist verbunden mit den anderen Mitmenschen.
Jeder der jetzt den Mut hat seine Aengste zu fühlen und sie nicht abzulehnen, trägt zur Widerstandskraft unserer Gesellschaft bei.
Diese innere Kraft ist ansteckend und wenn wir sie miteinander teilen gehen wir neue Wege aus dieser Krise.
Fahrtwind |
29.02.2020 | 10 |
..

so innen wie aussen....


"That which is below is like that which is above & that which is above is like that which is below" - Hermes Trismegistus

Artist unknown - comment for credit

Kontakt

Beatrice Bircher
info[at]imaginable.ch

Impressum

Inhalte | Beatrice Bircher
Gestaltung | bildsprache.ch

Besucher

Besucher sind online | 1  
Besucher heute | 1  
Gestern | 55  
Insgesammt | 2522